Suchen

Siedfleischsalat

Zubereitung: 30 Min. + 2 ½ Std. köcheln

Zutaten

Variante

Zutaten Für 2 Personen:

1–2 Rindsbouillon-Würfel
350 g Siedfleisch, mager
1 Rüebli, kleingeschnitten
1/4 g Sellerie, geschält und gewürfelt
1/2 Zwiebel, gross
1/2 Lorbeerblatt
2 Nelken
1/2 Peperoni, rot, kleingeschnitten
1/2 Zwiebel, in Ringe geschnitten
1/4 Bund Peterli
2 EL Aceto balsamico
2 EL Rapsöl, kaltgepresst
Salz, Pfeffer
Kapern, nach Belieben

Zutaten Für 4 Personen:

2–3 Rindsbouillon-Würfel
700 g Siedfleisch, mager
2 Rüebli, kleingeschnitten
1/2 g Sellerie, geschält und gewürfelt
1 Zwiebel, gross
1 Lorbeerblatt
4 Nelken
1 Peperoni, rot, kleingeschnitten
1 Zwiebel, in Ringe geschnitten
1/2 Bund Peterli
4 EL Aceto balsamico
4 EL Rapsöl, kaltgepresst
Salz, Pfeffer
Kapern, nach Belieben

Zutaten Für 6 Personen:

3–4 Rindsbouillon-Würfel
1050 kg Siedfleisch, mager
3 Rüebli, kleingeschnitten
3/4 g Sellerie, geschält und gewürfelt
1 1/2 Zwiebel, gross
1 1/2 Lorbeerblatt
6 Nelken
1 1/2 Peperoni, rot, kleingeschnitten
1 1/2 Zwiebel, in Ringe geschnitten
3/4 Bund Peterli
6 EL Aceto balsamico
6 EL Rapsöl, kaltgepresst
Salz, Pfeffer
Kapern, nach Belieben

Zutaten Für 8 Personen:

4–5 Rindsbouillon-Würfel
1,4 kg Siedfleisch, mager
4 Rüebli, kleingeschnitten
1 g Sellerie, geschält und gewürfelt
2 Zwiebel, gross
2 Lorbeerblatt
8 Nelken
2 Peperoni, rot, kleingeschnitten
2 Zwiebel, in Ringe geschnitten
1 Bund Peterli
8 EL Aceto balsamico
8 EL Rapsöl, kaltgepresst
Salz, Pfeffer
Kapern, nach Belieben

Zubereitung

1. In einem grossen Topf Wasser aufkochen, Bouillonwürfel auflösen und Siedfleisch dazu fügen. Auf kleiner Stufe köcheln lassen. Rüebli, Sellerie, Zwiebel, Loorbeer und Nelken zum Fleisch geben und ca. 2 ½ Stunden auf niedriger Stufe ziehen lassen.
2. Für die Vinaigrette Peperoni, Zwiebeln und Peterli in eine Schüssel geben. Mit Aceto balsamico, dem Rapsöl und 4 EL Bouillon vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
3. Fleisch aus der Bouillon nehmen, abkühlen und in dünne Streifen schneiden. In einer Schüssel mit der Vinaigrette vermischen, mit etwas grob zerzupftem Peterli und ein paar Kapern dekorieren.
Tipp: Bouillon für einen Suppenznacht verwenden

Rezeptbewertung

  • 29.07.2019

  • 30.07.2019

  • 09.08.2019

Bewerten Sie das Rezept, indem Sie auf die Anzahl Sterne klicken:

Geben Sie ihren Suchbegriff oben ein und bestätigen Sie mit Return. Abbrechen mit Esc.