Suchen

Rotkabis-Hackfleisch-Päckli mit Pilzen

Rotkabis-Hackfleisch-Päckli mit Pilzen
ZUBEREITEN ca. 30 Minuten, BACKEN ca. 30 Minuten

Zutaten

Variante

Zutaten Für 4 Personen

1 Zwiebel, fein gehackt
20 g getrocknete Steinpilze, eingeweicht, gehackt
1 EL Butter
800 g Rindshackfleisch
1 Semmeli, in Stücken, in wenig Milch eingeweicht, ausgedrückt
1 TL Salz
Pfeffer
8 grosse Rotkabisblätter, Storzen entfernt, blanchiert
1 dl Gemüsebouillon
2 EL Butter
800 g Champignons und Eierschwämmli
Salz, Pfeffer
Auflaufform von ca. 2 Litern

Zubereitung

1. Zwiebel und Steinpilze in der heissen Butter andämpfen, in einer Schüssel auskühlen. Hackfleisch, Semmeli, Salz und Pfeffer beigeben, von Hand gut mischen. Fleischmasse in 8 Portionen teilen, zu Kugeln formen.
2. Je ein Kabisblatt um die Fleisch­kugeln wickeln, zu Päckli formen. Päckli in die Auflaufform legen, Bouillon dazugiessen. In der Mitte des auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorgeheizten Ofens ca. 30 Minuten backen.
3. Butter in einer Pfanne braun werden lassen. Pilze dazugeben, 2-3 Minuten braten, würzen.
4. Kabis-Hackfleisch-Kissen mit den gebratenen Pilzen servieren.
ÖISE TIPP Statt Rotkabis- Weisskabis- oder ­Wirsingblätter verwenden. Dazu passt Kartoffelstock.

Rezeptbewertung

  • 01.11.2020

    Bei der Zubereitung der Rotkabis-Hackfleisch-Päckli sollten die Rotkabisblätter vorgehend separat leicht gedämpft werden. Dadurch wären die Päckli leichter formbar, und die Rotkabisblätter nach dem Backen im Ofen geniessbar! Rezept nicht ganz überzeugend....!
    Freundliche Grüsse

    J. Bettschen

Bewerten Sie das Rezept, indem Sie auf die Anzahl Sterne klicken:

Geben Sie ihren Suchbegriff oben ein und bestätigen Sie mit Return. Abbrechen mit Esc.