„Typisch Schweiz – Typisch Volg“

Weisse Zähne made in Switzerland

Seit vier Generationen sorgt die traditionsreiche Trisa AG mit Sitz in Triengen LU für
saubere Zähne – mit viel sozialem Engagement und typisch schweizerischem Innovationsgeist.


Adrian Pfenniger führt in vierter Generation mit seinem Bruder Philipp Pfenniger das Familienunternehmen Trisa AG.


Vier Fragen an Adrian Pfenninger:

Herr Pfenniger, was ist die Trisa AG?
„Die Trisa AG ist ein bald 130 Jahre altes Familienunternehmen mit Wurzeln in Triengen LU. Gestartet als Bürstenfabrik mit sechs Mitarbeitenden, sind wir heute als Trisa Gruppe ein weltweit führender Anbieter von Produkten in den Bereichen Mund-, Haar-, und Körperpflege. Wir beschäftigen an mehreren Standorten in der Schweiz über tausend Mitarbeitende und exportieren Produkte in über 80 Länder auf allen Kontinenten.“

Was sind die Stärken Ihres Unternehmens?
„Was uns ausmacht, ist unsere Innovationsstärke und unser nachhaltiges Handeln – ökonomisch, ökologisch und sozial. Bei der Trisa AG spürt man, dass wir über Jahrzehnte hinweg mit langjährigen Mitarbeitern gewachsen sind. Das gibt uns die Möglichkeit, hohe Kompetenzen aufzubauen und innovativ zu sein. Auch die Zusammenarbeit mit Fachinstitutionen und bis zu 100 Jahre alte, auf Leistung und Vertrauen basierende Kunden-Partnerschaften machen uns stark. Sozial engagieren wir uns auch ausserhalb der Firmengrenzen: Jährlich verschenken wir 100 000 Qualitätszahnbürsten an benachteiligte Kinder.“

Was verbindet Sie mit Volg?
„Mit Volg haben wir eine langjährige, solide Partnerschaft. Genau wie Volg sind wir in der Schweiz verwurzelt. Hier produzieren wir, hier schaffen wir Arbeitsplätze. Dank Volg finden unsere Zahnbürsten ihren Weg nicht nur in die ganze Welt, sondern auch in entlegene Schweizer Dörfer.“

Was ist das Besondere an den Trisa Zahnbürsten?
„Wie bei allen unseren Produkten stehen auch bei den Zahnbürsten ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis und der Kundennutzen im Vordergrund. In den Trisa Zahnbürsten stecken jahrelange Forschung und Entwicklung. Wir arbeiten ständig an Innovationen und sind der Konkurrenz somit stets einen Schritt voraus.“