„Typisch Schweiz – Typisch Volg“

Beste Pasta aus Tessiner Hand

Mit viel Leidenschaft produziert die Pasta Simona in Quartino TI die Volg 3-Eier-Teigwaren. Für den unvergleichlichen Geschmack braucht es Know-how und beste Rohstoffe aus der Schweiz.


Inhaber Alberto Simona führt die Pasta Simona mit seinem Bruder in zweiter Generation.


Vier Fragen an Alberto Simona:

Herr Simona, was ist die Pasta Simona?
„Wir sind ein Familienbetrieb, der seit 80 Jahren mit viel Pasta-Know-how im Tessin verankert ist und heute in Quartino bei Bellinzona 14 Mitarbeitende beschäftigt. Wir produzieren zirka 120 verschiedene Teigwarensorten, darunter die 3-Eier-Teigwaren für Volg. Waren wir anfangs noch mehrheitlich im Tessiner Markt tätig, konnten wir mit unserer Pasta auch in der Deutschschweiz Fuss fassen, wo vor allem die Eier-Teigwaren sehr beliebt sind.“

Was sind die Stärken Ihres Unternehmens?
„Unsere Pasta ist eine sehr gute Qualität. Das geht auf die Schweizer Rohstoffe zurück, darunter Eier aus kontrollierter Haltung und reines Quellwasser aus dem nahen Monte Tamaro. Den hohen Qualitätsanspruch setzen wir nicht nur an die Zutaten – für beste Pasta braucht es moderne und technisch fortgeschrittene Pasta-Maschinen, die stets gewartet und sauber sein müssen. Was uns stark macht, ist auch unsere Flexibilität, auf Kundenwünsche schnell reagieren zu können.“

Was verbindet Sie mit Volg?
„Mit Volg verbindet uns eine auf Vertrauen basierende, unkomplizierte Zusammenarbeit. Auch Volg fördert die Regionalität und den Standort Schweiz. Weil Volg auf uns als regionalen Partner setzt, können wir uns auch gegen grössere Konkurrenten behaupten.“

Was ist das Besondere an den 3-Eier-Teigwaren?
„Die 3-Eier-Teigwaren haben durch die enthaltenen Schweizer Eier ein einzigartiges Aroma. Sie haben mehr Proteine und erhalten durch die spezielle Art der Trocknung beim Herstellungsprozess einen besonderen Biss. Ausserdem schmeckt man, dass unsere 3-Eier-Teigwaren nur aus besten Zutaten hergestellt werden.“